Bei der repräsentativen Studie „Neues Wohnen 2020 – Travel & Stay“ liess der Immobilienentwickler Pantera AG 1.113 Berufstätige befragen. Im Fokus stand die Frage, welche Einstellungen und Verhaltensweisen die Deutschen bei längeren Dienstreisen zeigen.

Mehr erfahren

Mit zwei Strategien könnten die Betreiber von Serviced-Apartment-Konzepten versuchen, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ihren Geschäftsbetrieb so gering wie möglich zu halten. Anett Gregorius vom Beratungsunternehmen Apartmentservice glaubt an neue Zielgruppen und längere Übernachtungsdauern.…

Mehr erfahren

Im Interview spricht Anett Gregorius, Inhaberin von Apartmentservice, über Serviced Apartments in der Corona-Krise und gibt einen Ausblick auf die kommende Entwicklung.

Mehr erfahren

Serviced Apartments haben trotz der geltenden Hygieneregeln gute Karten, sind sie doch oft stark digitalisiert und dank Küche autark. Die Branche hofft, dass Business-Gäste bald wieder mehr reisen.

Mehr erfahren

„Wer unterwegs ist oder in der Nähe wohnt, für den sind Serviced Apartments derzeit das sicherste zweite Zuhause. Die meisten Häuser hatten auch während der Corona-Krise nie geschlossen und machen jetzt auch den Geschäftsreise-Re-Start leicht und sicher.” Anett Gregorius, Inhaberin von…

Mehr erfahren

Nach einer Umfrage von Apartmentservice unter Serviced-Apartment-Betreibern ist das Segment von der aktuellen Krise weniger stark betroffen als die Hotellerie. Betreiber mit Longstay-Fokus hatten im März noch Auslastungen von 60-70 Prozent, im April wird mit einem Rückgang der Nachfrage auf 40-50…

Mehr erfahren

Apartmentservice startet die Kampagne #Weareopen mit der Aktion „Safe in Your Second Home“ #stayhome. Damit soll sichtbar werden, wie stark das Serviced-Apartment-Segment in der gegenwärtigen Krise agiert und mit seinen USPs alte und neue Gästekreise erschließen kann.

Mehr erfahren

In einer aktuellen Stimmungsumfrage, die Apartmentservice unter Serviced-Apartment-Betreibern durchgeführt hat, gehen die meisten von einem späteren Kompletteinbruch aus als in der klassischen Hotellerie und hoffen auf eine frühere Erholung. (Bild: Apartmentservice)

Mehr erfahren

Noch im März waren fast 70 Prozent der Serviced Apartments geöffnet. Wobei vor allem Betreiber mit Longstay-Fokus gut wegkamen, mit einer nach eigenen Angaben Auslastung von 60 bis 70 Prozent. Dies geht aus einer Umfrage des Portals Apartmentservice hervor. Auch Achat wirbt mit "Wohnen im Hotel" um…

Mehr erfahren