Charta zur Definition des Serviced-Apartment-Segments

Mehr Transparenz für alle Akteure

Serviced Apartment, Apartmenthotel, Aparthotel, Serviced Residence, Wohnen auf Zeit. Das Serviced-Apartment-Segment wird mit vielen Begriffen umschrieben. Dabei werden die Begriffe nicht einheitlich verwendet. Das erschwert nicht nur die Orientierung für den Gast, sondern macht das Segment auch schwer fassbar für Banken, Investoren sowie Bau- und Planungsämter. Um dieser historisch gewachsenen Begriffsvielfalt entgegenzuwirken, wurde 2014, auf Initiative von Apartmentservice, eine Arbeitsgruppe bestehend aus wichtigen Vertretern der Branche gebildet. Ziel dieses Zusammenschlusses war es, einheitliche Standards für das Segment des Temporären Wohnens zu definieren und damit die uneinheitliche Begriffsverwendung im Segment zu beenden. Als Basis hierfür wurde eine Systematik für die unterschiedlichen Konzepte sowohl aus dem wohnwirtschaftlichen als auch aus dem gewerblichen Bereich geschaffen. Neben der Erhöhung der Transparenz für den Kunden sowie den Investoren wird somit auch die Sichtbarkeit des Temporären Wohnens im Vergleich zur Angebotsvielfalt der Hotellerie erhöht.

Die Charta Temporäres Wohnen wurde von den Mitgliedern der Fachgruppe Serviced Apartments des Arbeitskreis Hotelimmobilien unter Leitung des Apartmentservice weiterentwickelt.

Grafisch aufgearbeitet wurden die Ergebnisse in Form der nachfolgenden Matrix.

Serviced Apartments ist der Oberbegriff für gewerbliche Einheiten in der Ausprägung als Serviced Apartmenthaus oder Aparthotel. Serviced Apartments sind möblierte Einheiten, die immer über eine Kochgelegenheit verfügen. Die Ausstattung der Einheiten ist auf längere Aufenthalte ausgelegt. Damit verbunden sind hoteltypische Dienstleistungen, wobei das Servicelevel je nach Konzept variiert.

  • Aparthotels bieten in der Regel einen 24/7 Rezeptionsservice sowie weitere hoteltypische Dienstleistungen und Bereiche wie Gastronomie, Konferenz, Fitness und Wellness.
  • Serviced Apartmenthäuser bieten im Vergleich zu Aparthotels ein eingeschränktes Dienstleistungsangebot. Die Selbstversorgung der Gäste steht im Vordergrund.

Serviced Accommodation ist der Oberbegriff für wohnwirtschaftliche Einheiten in Form von möblierten Einheiten, die immer über eine Kochgelegenheit verfügen. Damit verbunden sind hoteltypische Dienstleistungen, wobei das Servicelevel je nach Konzept variiert.

Furnished Accommodation ist der Oberbegriff für wohnwirtschaftliche Einheiten, die auch nur teilmöbliert angeboten werden und keine Serviceleistungen bieten.

 

Serviced-Apartment-Betreiber, Projektentwickler und Investoren sind aufgefordert die Charta zu unterzeichnen und somit zur erfolgreichen Vereinheitlichung der Begrifflichkeiten beizutragen. Wenn Sie sich entsprechend engagieren möchten, senden Sie uns hierzu einfach eine kurze E-Mail mit Ihrer Unterschrift und Ihrem Logo.

Die ausführliche Charta zum Download mit allen Definitionen und baurechtlichen Erläuterungen sowie Informationen zur Umsatzsteuer finden Sie hier. 

to the top