„Mixed Thinking ist das neue Mixed-use“: Die SO!APART findet am 9./10. Dezember 2020 statt

Apartmentservice veranstaltet das Branchentreffen digital

"Der Branchenaustausch ist nach den Ereignissen der letzten Wochen und Monate wichtiger denn je", sagt Anett Gregorius, Initiatorin und Veranstalterin der SO!APART. "Sollte die Fachtagung ursprünglich im November stattfinden, hatten wir bis in dieser Woche auf eine Entspannung der Infektions- und Lockdownlage für eine hybride Ausgabe gehofft. Dies hat sich nicht erfüllt, daher findet die SO!APART nun in jedem Fall am 9. und 10. Dezember 2020 digital statt." Das Motto "Mixed Thinking ist das neue Mixed-use" bleibt dabei Anspruch und eine zu diskutierende Zukunftsstrategie. Bei der Tagung werden Betreiber, Investoren und Entwickler – auch aus Nachbarsegmenten – über neue Strategien sowie weiterzuentwickelnde Konzepte und Zielgruppen in den Diskurs gehen. Die Union Investment engagiert sich als Partner Exklusiv.

BERLIN, 26. November 2020. "Durch die Verschiebung auf den Dezember können wir nun immerhin auch über konkretere Szenarien nach der möglichen Einführung der Corona-Impfung sprechen", bleibt Anett Gregorius optimistisch. Bei einer Blitzumfrage unter Serviced-Apartment-Akteuren im Rahmen des 3. SO!APART-Branchencalls glaubten Mitte November 2020 rund 84 Prozent der Teilnehmer an eine Verbesserung der Situation durch den Impfstoff. Insgesamt vergaben die Befragten der Grundstimmung im Serviced-Apartment-Segment sogar eine bessere Note als mit Blick auf die Gesamtwirtschaft, dies trotz spürbarer Nachfrage- und Auslastungsrückgänge durch den aktuellen Lockddown und sinkender Raten im Segment. Mehr als 70 Prozent gaben in der Blitzumfrage an, diese schwierige Marktsituation in jedem Fall länger als bis Mitte 2021 durchhalten zu können.

Drängendste Fragen in einmaliger Runde diskutieren

Die Betreiber, Entwickler und Investoren im Serviced-Apartment-Segment wollen die Entwicklungen einordnen und diskutieren. Bei der „Elefantenrunde", die erstmals den Auftakt der SO!APART bilden wird, stehen die drängendsten Fragen im Vordergrund: Wie hart sind wir gelandet, und wie krisenfest sind wir im Zuge des Reisewandels aufgestellt? Welche Szenarien sind mit Blick auf die Impfstoffentwicklungen für die nächsten Monate realistisch? Wie entwickelt sich die Konsolidierung an einzelnen Standorten und wie die steigende Wettbewerbssituation – auch mit Blick auf die Extended-Stay-Strategien der Hotellerie? Und welche Erwartungen haben alle Beteiligten künftig an ihre Partner?

Teilnehmer der Diskussion sind führende Persönlichkeiten aus den verschiedenen, das Segment bestimmenden Bereichen: Christoph Carnier vom Geschäftsreiseverband VDR, Henrik von Bothmer von Union Investment, Christian Strieder von STR, Max Schlereth von den Derag Livinghotels, Matteo Ghedini von Brera Serviced Apartments, Karl-Heinz Pawlizki von der Dorint Hospitality & Innovation, Marc P. Werner von Hogan Lovells sowie Maria Pütz-Willems von HospitalityInside.com.
Im Anschluss werden ausgewählte Betreiber ihre Erfahrungen der letzten Monate mit „Flex-Strategien" skizzieren. Zudem stellen sich vier „New Kids on the Block" inmitten der Corona-Krise dem Publikum vor.

Finanzthemen, Reisewandel, Wohnzukunft

Für ein weiteres Schlüsselthema des Jahres konnte Olaf Steinhage, Vorsitzender des Ausschusses Hotelimmobilien beim ZIA (Zentraler Immobilien Ausschuss), gewonnen werden. Er wird das Thema „Finanzieren und Investieren" mit allen aktuellen Entwicklungen diskutieren, unter anderem mit Alexander Lackner von CR Investment Management und Reiner Nittka von der GBI. Im Anschluss geht es um das „Wie" des „Anders Reisens" mit Vertretern von Lufthansa, der Deutschen Bahn, BCD Travel Services und des VDR.

Am zweiten Tag spricht bei der achten Ausgabe des wichtigsten Branchentreffens der deutschsprachigen Serviced-Apartment-Welt die britische Trendforscherin Oona Horx Strathern. Sie wird in ihrer Keynote neue Blickwinkel auf die „Zukunft nach Corona" im Temporären Wohnen bzw. im Serviced-Apartment-Segment eröffnen. Im Anschluss berichten Marc P. Werner und Sabrina Handke von Hogan Lovells International LLP über die „Auswirkungen von Corona auf die Betreiberverträge von Serviced Apartments". Passend zum ersten Tag werden zudem noch einmal der Investmentmarkt Temporäres Wohnen und die Frage, wie sich welche Segmente schlagen, Themen sein: Die Union Investment, die auch als Partner Exklusiv der SO!APART 2020 agiert, bespricht gemeinsam mit Savills und Adina Hotels ihre aktuelle Studie.

Im Rahmen eines eigenen Panels stehen ein weiteres Mal bei dieser Fachtagung die Nachbarsegmente im speziellen Fokus – Quarters und International Campus stellen hierbei ihre aktuellen Strategien vor. Den hochkarätigen Abschluss der SO!APART 2020 bildet ein spannendes Diskussionspanel zu den Aspekten Digitalisierung und Kontaktlosigkeit – mit beiden Themen hatte das Segment in diesem Jahr besonders auf sich aufmerksam gemacht. Experten wie Benjamin Oeckl von BelForm, Alexander Haußmann von CODE2ORDER und Philip von Ditfurth von Apaleo wollen hierbei ganz neue Impulse setzen unter der Überschrift: "Die digitale Costumer Journey als Mega-Boost für das Serviced-Apartment-Segment".

"Alles ist 2020 anders, aber die Akteure im Segment sind nicht minder rege und voller Gedanken und Visionen. Diesen Spirit werden wir auch digital transportieren", betont Anett Gregorius, Inhaberin von Apartmentservice.

Tickets und weitere Programminformationen gibt es unter www.so-apart.de.

Presseakkreditierungen bitte an a.eigen@eigenpr.de oder telefonisch unter +49 (0)170 468 05 36.

 

Über Apartmentservice

Experte, Pionier, Vordenker, Consultant und Buchungsplattform – der 360°-Blick auf das Spezialsegment Serviced Apartments: Apartmentservice ist seit 2001 eine feste Branchengröße, berät Investoren, Projektentwickler und Betreiber bei Neuentwicklungen, erstellt Machbarkeitsstudien und gibt einmal im Jahr den “Marktreport Serviced Apartments" heraus. Auf dem gleichnamigen Portal apartmentservice.de präsentiert Apartmentservice als erste Buchungsplattform für Serviced Apartments mehr als 120 Destinationen in Deutschland und der Welt. Apartmentservice-Gründerin und -Inhaberin Anett Gregorius ist als Branchenexpertin und Botschafterin für den Megatrend Temporäres Wohnen auf zahlreichen hochkarätigen Veranstaltungen als Rednerin und Moderatorin präsent.

Apartmentservice selbst hat 2013 mit der SO!APART das wichtigste Branchentreffen der deutschsprachigen Apartmentwelt geschaffen: eine jährliche Fachtagung mit hochkarätigen Experten und Brancheninsidern zu Themen rund um den Betrieb der Spezialimmobilie sowie zu Marktentwicklungen, Trends und Perspektiven sowie einem eigenen Branchenpreis, den SO!APART Awards.
 

Bildunterschrift: Eindrücke von der SO!APART 2019.

Die Pressemeldung als pdf